Laufweite in InDesign

Die Laufweite

Besonders bei Blocksatz ist es wichtig die Laufweite des Textes so anzupassen, dass keine größeren „Locher“ im Fließtext entstehen.
Die Laufweite kann im Fenster „Zeichen“ oder in der Modusleiste ganz oben verändert werden.

Die Laufweite bewirkt, das sowohl Wort-, als auch Buchstaben-Zwischenräume in der Weite angepasst werden, so das „Löcher“ nicht mehr auffallen. Gestreckte Laufweiten haben eine Plus-Wert; gestauchte Laufweiten einen Minus-Wert.

Als erstes einen größeren Textbereich markieren und dann die Laufweite verändern.

Tastaturkürzel zum einrichten der veränderten Laufweite:
Alt + ← oder → 

Bedingter Trennstrich in InDesign

Der Bedingte Trennstrich

Wenn in einem Text in InDesign ein Zeilenumbruch manuell eingerichtet werden soll, dann macht man dies mit einem sogenannten „Bedingten Trennstrich“.

Dieser bedingte Trennstrich erscheint wenn eine Worttrennung durch Zeilenumbruch notwendig wird. Wenn nun der Text verändert wird (z.B. veränderte Schriftgröße oder Textrahmen) und das mit einem bedingten Trennstrich versehene Wort wieder in einer Zeile steht, dann ist der Trennstrich wieder weg.

Des weiteren zeigt ein gesetzter bedingter Trennstrich in InDesign an, an welcher stelle das Wort von der der automatischen Silbentrennung getrennt werden soll.

Den bedingten Trennstrich setzen:

Der Cursor befindet sich an der Stellen an der das Wort getrennt werden soll. Man kann den bedingten Trennstrich über das Menü oder über ein Tastaturkürzel aufrufen:

Menü: Schrift → Sonderzeichen einfügen → Trenn- und Gedankenstrich

Tastenkürzel: Strg + ⇑ (Shift) + –

 

Untertitel in Premiere Pro erstellen

Adobe Premiere Pro bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit Untertitel zu erstellen oder auch als Untertiteldateien im XML- und SRT-Format importieren zu importieren. Im Untertitel-Bedienfeld können Sie Untertitel erstellen, Text hinzufügen und das Textformat (Farbe, Größe, Position und Hintergrundfarbe) ändern. Der erstellte Untertitelblock kann dann auf einer neu angelegten Videospur platziert werden.

Generell wird unterschieden zwischen offenen und geschlossenen Untertitel.
Offene Untertitel können nicht ausgeschaltet werden und sind in den Video-Stream eingebrannt.
Geschlossene Untertitel können vom Betrachter ein- oder ausgeblendet werden. 

Mehr Informationen finden Sie auf dieser Adobe Hilfeseite.

Falls Sie ein Adobe Premiere Pro Seminar besuchen möchten, senden Sie uns gerne eine Mail. 


 

Barrierefreie PDF-Dokumente

Mit Adobe® Acrobat barrierefreie PDF-Dokumente erstellen ist ein Thema das einem in letzter Zeit immer öfter zu Ohren kommt.

Was bedeutet „Barrierefreiheit“ in Bezug auf PDFs ?

Barrierefrei (engl: Accessibility) in Bezug auf PDF-Dokumente bedeutet, dass auch für behinderte Menschen die PDF-Datei problemlos zugänglich ist und sie somit nicht benachteiligt werden.
Wenn Dokumente gut aufbereitet werden, dann können sie von Bildschirmlesehilfen erkannt und vorgelesen werden. Auch der Adobe Acrobat verfügt übrigens über solch eine interne Bildschirmlesehilfe.
Seit Mai 2014 sind die barrierefreien PDF-Dateien in Behörden bereits Pflicht. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann sich die freie Wirtschaft dazu auch selbst verpflichtet.
Falls sie mehr Informationen zu diesem Thema suchen oder Informationen zu einem Seminar zu diesem Thema suchen, dann senden Sie eine kurze Mail.

Barrierefrei PDF-Dokumente mit dem Acrobat Pro erstellen.

Dieser Link leitet auf die Adobe® Onlinehilfe weiter:
Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen
https://helpx.adobe.com/de/acrobat/using/creating-accessible-pdfs.html


 

1080 p oder 1080 i

 Full HD interlaced oder progressive

Die Anzahl der vertikalen Bildzeilen sind 1080. Passend dazu besitzt ein kompatibler TV insgesamt 1920 horizontale Bildzeilen. Somit ergibt sich das Format Full HD mit einer Auflösung von 1080 mal 1920 Pixeln.

Das Kürzel „i“ steht für „interlaced“ und „p“ für „progerssive“ .

„1080 i“

Im Zeilensprungverfahren werden erst die Bilder der ungeraden Zeilen (1,3,5,…1079) und danach die der geraden Zeilen (2,4,6,…1080)  aufgebaut, somit sieht man auf dem Monitor eigentlich nur das halbe Bild, aber unser Gehirn kann das nicht wahrnehmen und somit sehen wir ein volles Bild.
Das Zeilensprungverfahren ist ein Relikt aus der „guten“ alten Zeit der Röhrenfernseher, das heutzutage nur noch auf kleineren älteren Flachbild-Geräten Sinn macht.

„1080p“

Die fortschrittlichere Vollbild-Technologie „p“ steht für „progressive“, was heißt es enthält alle Zeilen sowohl die der geraden als auch die der ungeraden Zeilen (1,2,3 … 1080).
Bei „i“ wird im Vergleich zu „p“ weniger „Bildmaterial“, also weniger Daten benötigt was sich natürlich auf die Dateigröße auswirkt.

Fazit:

Mittlerweile hat sich 1080p als Standard durchgesetzt. Sowohl Fernseher als auch DVD- und BluRay-Player sind wesentlich leistungsfähiger geworden, sodass der Einsatz von 1080i kaum Sinn mehr macht.

Links:

Bildauflösungen Wikipedia

Videoformate Wikipedia


 

LiveCycle Designer Sicherheitsrückfrage bei Schaltfläche

Bei der Benutzung der Standard Zurücksetzen-Schaltfläche im Adobe LiveCycle Designer kommt leider kein Sicherheitsrückfrage-Fenster.

Wenn man diese Sicherheitsrückfrage wünscht muss man das Javascript der Zurücksetzen-Schaltfläche leicht verändern und eine Message-Box aktivieren.

Skript Sicherheitsrückfrage mit Message-Box (Javascript):

if (xfa.host.messageBox(„Wirklichalle Daten aus dem Formular löschen?“, „Sicherheitsrückfrage“, 2, 2)==4)
{
xfa.host.resetData();
}

 

Folgende Parameter können verändert werden:

parameter 1 = die anzuzeigende Nachricht in Anführungsstrichen
parameter 2 = Text in der Titelleiste
parameter 3 = Ganzzahl die das zugehörige Symbol darstellt.
0 (Fehler) Standardmeldung
1 (Warnung)
2 (Frage)
3 (Status)

parameter 4 = Ganzzahl welche die anzuzeigenden Schaltflächen darstellt.
0 (OK) Standardeinstellung
1 (OK, Abbrechen)
2 (Ja, Nein)
3 (Ja, Nein, Abbrechen)

Variante:

if (xfa.host.messageBox(„Wirklichalle Daten aus dem Formular löschen?“, „Sicherheitsrückfrage“, 2, 2)==4)
{
xfa.host.resetData(„xfa.form.Formular1.#subform[0].Teilformular1.Name“);
}

 

Falls Sie sich für interaktive und dynamische PDF-Formulare interessieren, dann schreiben Sie uns eine kurze Mail.

Wir bieten LiveCycle Designer Seminare zu diesem Thema an.