Herzlich Willkommen

IT-Blog, CGN-Training, Christine Keck, Adobe Programme, Microsoft, Shortcuts, LCD

IT Blog von CGN-Mediendesign

In unserem IT-Blog finden Sie Informationen zu diversen Programmen,
wie zum Beispiel den Kreativprogrammen von Adobe®, dem Officepaket von Microsoft®, Server, Cloud und Datenbanken.

Hier veröffentlichen wir auch selbst erstellt PDF-Dateien mit zum Beispiel: Shortcus / Tastaturkürzel, Javascripten, kurze Dokumentationen, Links zu interessanten Websites etc.

Rechts (bzw. unten bei kleinen Bildschirmen) finden Sie eine Auswahlmöglichkeit nach Monaten und/oder Kategorien, zusätzlich ein Suchfenster, das den gesamten Blog durchsucht.

Den Einträgen im Blog sind aktive Keywords zugeordnet, die Sie am Ende des Blogs und auf allen anderen Seiten finden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim durchstöbern unseres Blogs.


 

Wichtige Tastenkürzel in PowerPoint

Verwenden Sie Tastenkombinationen zum Erstellen Ihrer Präsentation in PowerPoint:

Mit der Nutzung von Tastenkombinationen oder auch Tastenkürzel kommen Sie in Ihrer Arbeit schneller voran.
Hierzu muss man auch nicht alle auswendig kennen. Es reicht wenn man ein paar der wichtigen Standards kennt und regelmäßig nutzt.

Einige Beispiele:

Starten der Bildschirmpräsentation    =   F5
Starten der Bildschirmpräsentation ab der Folie   =   Umschalt + F5
Starten der Bildschirmpräsentation in einer Skyp-Besprechung   =   Strg + F5
Beenden der Bildschirmpräsentation   =   Esc

PDF mit wichtigen Tastenkürzeln für PowerPoint

Alle Tastenkombinationen zu PowerPoint finden Sie hier auf der Office Support Seite von Microsoft

 

Untertitel in Premiere Pro erstellen

Adobe Premiere Pro bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit Untertitel zu erstellen oder auch als Untertiteldateien im XML- und SRT-Format importieren zu importieren. Im Untertitel-Bedienfeld können Sie Untertitel erstellen, Text hinzufügen und das Textformat (Farbe, Größe, Position und Hintergrundfarbe) ändern. Der erstellte Untertitelblock kann dann auf einer neu angelegten Videospur platziert werden.

Generell wird unterschieden zwischen offenen und geschlossenen Untertitel.
Offene Untertitel können nicht ausgeschaltet werden und sind in den Video-Stream eingebrannt.
Geschlossene Untertitel können vom Betrachter ein- oder ausgeblendet werden. 

Mehr Informationen finden Sie auf dieser Adobe Hilfeseite.

Falls Sie ein Adobe Premiere Pro Seminar besuchen möchten, senden Sie uns gerne eine Mail. 


 

Airplay Reciever für den PC/Mac

Lonelyscreen

airplay reciever für den Mac oder PC

Sehr nützliche Software, wenn man die Ansicht des iPhone/iPad via Airplay auf dem Rechner (Mac oder PC) darstellen möchte.
Für eine Präsentation vom Smartphone aus absolut geeignet. Zusätzlich kann das gezeigte aufgezeichnet werden.

Link: Lonelyscreen


 

Barrierefreie PDF-Dokumente

Mit Adobe® Acrobat barrierefreie PDF-Dokumente erstellen ist ein Thema das einem in letzter Zeit immer öfter zu Ohren kommt.

Was bedeutet „Barrierefreiheit“ in Bezug auf PDFs ?

Barrierefrei (engl: Accessibility) in Bezug auf PDF-Dokumente bedeutet, dass auch für behinderte Menschen die PDF-Datei problemlos zugänglich ist und sie somit nicht benachteiligt werden.
Wenn Dokumente gut aufbereitet werden, dann können sie von Bildschirmlesehilfen erkannt und vorgelesen werden. Auch der Adobe Acrobat verfügt übrigens über solch eine interne Bildschirmlesehilfe.
Seit Mai 2014 sind die barrierefreien PDF-Dateien in Behörden bereits Pflicht. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann sich die freie Wirtschaft dazu auch selbst verpflichtet.
Falls sie mehr Informationen zu diesem Thema suchen oder Informationen zu einem Seminar zu diesem Thema suchen, dann senden Sie eine kurze Mail.

Barrierefrei PDF-Dokumente mit dem Acrobat Pro erstellen.

Dieser Link leitet auf die Adobe® Onlinehilfe weiter:
Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen
https://helpx.adobe.com/de/acrobat/using/creating-accessible-pdfs.html


 

1080 p oder 1080 i

 Full HD interlaced oder progressive

Die Anzahl der vertikalen Bildzeilen sind 1080. Passend dazu besitzt ein kompatibler TV insgesamt 1920 horizontale Bildzeilen. Somit ergibt sich das Format Full HD mit einer Auflösung von 1080 mal 1920 Pixeln.

Das Kürzel „i“ steht für „interlaced“ und „p“ für „progerssive“ .

„1080 i“

Im Zeilensprungverfahren werden erst die Bilder der ungeraden Zeilen (1,3,5,…1079) und danach die der geraden Zeilen (2,4,6,…1080)  aufgebaut, somit sieht man auf dem Monitor eigentlich nur das halbe Bild, aber unser Gehirn kann das nicht wahrnehmen und somit sehen wir ein volles Bild.
Das Zeilensprungverfahren ist ein Relikt aus der „guten“ alten Zeit der Röhrenfernseher, das heutzutage nur noch auf kleineren älteren Flachbild-Geräten Sinn macht.

„1080p“

Die fortschrittlichere Vollbild-Technologie „p“ steht für „progressive“, was heißt es enthält alle Zeilen sowohl die der geraden als auch die der ungeraden Zeilen (1,2,3 … 1080).
Bei „i“ wird im Vergleich zu „p“ weniger „Bildmaterial“, also weniger Daten benötigt was sich natürlich auf die Dateigröße auswirkt.

Fazit:

Mittlerweile hat sich 1080p als Standard durchgesetzt. Sowohl Fernseher als auch DVD- und BluRay-Player sind wesentlich leistungsfähiger geworden, sodass der Einsatz von 1080i kaum Sinn mehr macht.

Links:

Bildauflösungen Wikipedia

Videoformate Wikipedia


 

WoprdPress Update siteurl in functions.php

Update siteurl in functions.php

Browse to your /site/wwwroot/wp-content/themes/THEME_NAME, where THEME_NAME is the name of your active theme.
Find the file functions.php and copy it over to your local machine (or simply right-click and choose View/Edit to edit the file on the fly).
Add the following two lines right after the opening

<?php

tag

update_option('siteurl','http://divineops.net');
update_option('home','http://divineops.net');

Link: Komplette Erklärung bei divineops.net